OER & CC-Lizenzen – Der diskrete Charme der offenen Bildung in der Hochschullehre

Termin:
Dienstag, 23.02.2021 14:00 - 16:00 Uhr
Anmeldungen: 11 / 12 (reg. / max. TN)
Referent/in:
Schlotfeldt, Andrea

Offene Lizenzierung bringt viele Vorteile mit sich. Dies wird in Zeiten fast ausschließlicher digitaler Lehre, in der Lehrangebote nicht selten perpetuiert werden, besonders deutlich. Hier helfen Open Educational Resources (OER). Bei ihnen stellt sich nicht die Frage, ob fremdes Material zu Lehrzwecken eingesetzt werden darf, sondern allenfalls wie. Darauf geben die Creative-Commons-Lizenzen eine Antwort.

Im Workshop werden nach kurzer Darstellung der Nutzungsmöglichkeiten, die das sog. Urheberrechts-Wissensgesellschaft-Gesetz (§ 60 a UrhG) und die Zitierfreiheit eröffnen, die Creative-Commons-Lizenzmodelle vorgestellt. Es werden die Vor- und Nachteile der einzelnen Lizenzmodule und deren konkreter Einsatz in der Lehrpraxis erläutert.

Ferner wird der Mehrwert von Open Educational Resources für die Hochschullehre allgemein und für die Lehrenden im Besonderen herausgearbeitet und diskutiert.

Am Ende des Workshops wissen die Teilnehmenden, was OER sind, wie sie diese einsetzen können, wo sie OER finden und wie sie eigene OER erstellen und veröffentlichen können.

Ich freue mich darauf, Ihnen/Euch OER und deren Einsatzmöglichkeiten sowie die Vorteile von offener Lizenzierung näher zu bringen.

Das Webinar wird über ZOOM abgehalten, die Zugangsdaten senden wir Ihnen am Vortag zu.

Veranstaltungsort:
ZOOM